Whisky des Monats
seit September 2000 monatlich vom Potstill-Team gekürt

Tullibardine 20 years old


Tullibardine 20 years old

Whisky des Monats Mai 2018

Nach vielen Jahren der ökonomischen Probleme und des Stillstands in der Whisky Szene ab 1900 war Tullibardine die erste neu errichtete Brennerei in Schottland mit Produktionsbeginn 1949.

Tullibardine ist eine typische Midland-Brennerei deren Malts die Brücke zwischen den wuchtigen Highland-und den sanft-fruchtigen Lowland-Whiskys schlägt.

Der 20jährige Tullibardine ist ein milder, geschmacklich ausgeglichener Maltwhisky, gerade richtig für die ersten Frühsommertage auf der Terrasse, im Freien oder auf einer Wanderung.
Dazu für einen 20jährigen mit 89,-- auf der preislich günstigen Seite.

Tullibardine 20y

43 % | Offizielle Abfüllung [i]

€ 89.00

inkl. MwSt.

Glenturret - peated edition


Glenturret - peated edition

Whisky des Monats April 2018

Glenturret wird manchmal als älteste Distillery Schottlands bezeichnet. Der jetzige Eigentümer Edrington Group, der 1999 Glenturret von Highland Distillers übernommen hat, erweiterte das Visitor Centre und stellte Glenturret als Heimat des in Schottland allgegenwärtigen Blends Famous Grouse in den Vordergrund.
Die Konzentration auf die Famous Grouse Blends hat die Single Malts dieser Brennerei etwas in den Hintergrund treten lassen.
Glenturret destilliert große Mengen an stark getorften Malt Whisky (Ruadh Mor) mit 80 ppm. Dieser Malt wurde vorerst ausschließlich für Blends verwendet. Mit der peated Edition wurden erstmal rauchige Glenturret auf den Markt gebracht.

Offizielle Distilleryabfüllungen des Glenturret Single Malts waren in den letzten Jahren selten, mit diesem peated sowie dem triple distilled und Sherry cask finish hat sich Glenturret wieder am Single Malt Markt zurückgemeldet.

Benriach 21 years


Benriach 21 years

Whisky des Monats März 2018

Jahrelang stand Benriach im Schatten des großen Bruders Longmorn. Erst als der gemeinsame Besitzer Pernod Ricard die Distillery an Intra Trading mit Billy Walker an der Spitze verkaufte, wurde das wahre Potential der Brennerei durch eine Vielzahl neuer Abfüllungen deutlich.
Da die Brennerei von 1900 bis 1965 als Folge des Pattison-Crashes geschlossen war, stammen die ältesten Fässer erst ab 1965.

Mit dem Verkauf an Brown Forman aus den U.S.A. wurde 2017 ein neues Kapitel in der wechselhaften Firmengeschichte aufgeschlagen. Obwohl einige Umstrukturierungen - auch in der core range - durchgeführt wurden, zeichnen die Benriach Abfüllungen nach wie vor ein hohes Qualitätsniveau mit fairen Preisen aus.

Der 21jährige Benriach ersetzt den lange Jahre erfolgreichen 20jährigen und zeigt das große Potential länger gereifter Malts aus dieser traditionellen Speyside-Brennerei auf.

BenRiach * 21y

46 % | Offizielle Abfüllung [i]

€ 115.00

inkl. MwSt.

Linkwood 2006 - Blaufränkisch Finish (Franz Weninger - Horitschon)


Linkwood 2006 - Blaufränkisch Finish (Franz Weninger - Horitschon)

Whisky des Monats Februar 2018

Mit vier verschiedenen Hundemotiven (Labrador, Staffordshire Bullterrier, Chihuahua und Rhodesioan Ridgeback) ist der Linkwood 2006 im Rahmen der Potstill Dog-Edition erhältlich.

Mit einer fruchtig-spritzigen Eröffnung finden sich in der Palette malzige und dichte Speyside-Töne. Ein langer Abgang mit einer Vielzahl an verschiedenen Aromen zeigt - wie schon bei früheren Abfüllungen - dass sich Blaufränkisch-Fässer vorzüglich für ein finish von Malts eignen.

Die Brennerei Linkwood liegt idyllisch am südlichen Ende von Elgin im gleichnamigen Dorf. Das alte Brennhaus und auch die Mälzerei sind nicht mehr in Betrieb. 1971 ging die neugebaute und moderne Brennerei Linkwood B in Betrieb, während Linkwood A bis 1996 zeitweise produzierte, in erster Linie für Versuchszwecke des Eigentümers Diageo.

Linkwood ist ein bei Blendern sehr hoch geschätzter Malt der in vielen Blends enthalten ist.

Linkwood POTSTILL Dog Edition - Labrador 2006

57.9 % (Faßstärke) | Dewar - Rattray [i]

Einzelfaß Abfüllung | Blaufränkisch Finish - Franz Weninger - Horitschon

€ 59.00

inkl. MwSt.

Cotswolds Single Malt Whisky


Cotswolds Single Malt Whisky

Whisky des Monats Jänner 2018

Obwohl nur etwas über drei Jahre alt, ist der erste Single Malt Whisky aus der Cotswolds-Distillery von herausragender Qualität und für sein Alter überraschend ausgereift.

In erster Linie wird mit Bio-Gerste gearbeitet. Nach einem vorzüglichen Gin und Liqueur wurde im Spätherbst 2017 der erste Single Malt veröffentlicht welcher ab Ende Dezember 2017 auch in Österreich erhältlich ist.

Wie bei einigen anderen Brennereien hat der Eigentümer Daniel Szor auf die fachliche Expertise von Jim Swan vertraut. Jim Swan ist leider im Februar 2017 verstorben. Sein Vermächtnis findet sich jedoch in vielen neu gegründeten Brennereien.
Das gesamte Malz wird auf malting floors in traditioneller Weise hergestellt. Die Warminster Maltings ganz in der Nähe der Cotswolds-Brennerei sind die ältesten von England. Die Gerste wird in unmittelbarer Umgebung angebaut. Produktion und Fassmanagement sind auf höchstem Niveau. Die Lagerung erfolgt übrigens in sehr alten Lagerhäusern in Liverpool.

Arran - James MacTaggart 10th anniversary


Arran Distillery

Whisky des Monats Dezember 2017

Der Arran James MacTaggart 10 th Anniversary Single Malt wurde anlässlich 10 Jahre bei Arran und 40 Jahre des derzeitigen Distillery-managers in der Whiskyindustrie aufgelegt.

In dekorativer Verpackung und in cask strength ist dieser Arran-Malt ein würdiges Weihnachtsgeschenk, ohne dabei den Geldbeutel zu sehr strapazieren zu müssen.

Nach vielen Jahren des Stillstands war die Arran Brennerei die erste neu errichtete Distillery in Schottland. 1995 wurde mit der Produktion in dieser neuen Brennerei begonnen. Damit setzt sich eine jahrhunderte alte Tradition auf der Isle of Arran weiter fort.
1993 von Harold Currie gegründet, wurden die Bauarbeiten aus Rücksicht auf ein brütendes Seeadler-Pärchen für Monate unterbrochen.
Die Brennerei wurde in modernem Stile geplant und verfügt über optimierte Produktionsabfläufe, wobei die gesamte Herstellung in einem großen Raum erfolgt. Arran ist somit eine der wenigen Distilleries, in denen mash-tun, washbacks und stills nebeneinander arbeiten.
Arran hat derzeit sowohl nicht getorfte als auch rauchige Malts in ihrem Portfolio.
2016 wurde die Kapazität mit dem Einbau zwei weiterer Brennblasen erhöht. 2017 wurde mit den Vorarbeiten einer zweiten Brennerei im Süden von Arran begonnen. In der neuen Laggs Distillery soll vornehmlich rauchiger Malt erzeugt werden. Am ursprünglichen Standort in Lochranza wird hingegen das Augenmerk auf die fruchtigen und ungetorften Whiskies gelegt werden.

Arran 10th anniversary James MacTaggart

54.2 % (Faßstärke) | Offizielle Abfüllung [i]

€ 65.00

inkl. MwSt.

Seite   von 32 1 - 6 / 191

 © Potstill 2018
Impressum
Kontakt
AGBs
Widerrufsbelehrung / Widerrufsformular
Potstill Wappen

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria

Diese Website speichert Cookies, um Sie von anderen Besuchern zu unterscheiden. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, ohne Ihre Browsereinstellungen zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.